AGB


1. GELTUNG UND BEDINGUNGEN

Die Lieferungen und Angebote des Verkäufers erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Spätestens mit der Entgegennahme der Ware gelten diese Bedingungen als angenommen. Gegenbestätigungen des Käufers unter Hinweis auf seine Geschäftsbedingungen werden hiermit widersprochen. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn der Verkäufer sie schriftlich bestätigt.

2. ANGEBOT UND VERTRAGSSCHLUSS

Die Angebote des Verkäufers sind freibleibend und unverbindlich. Annahmeerklärungen und sämtliche Bestellungen bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen oder fernschriftlichen Bestätigung des Verkäufers. Das gleiche gilt für Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden. Zeichnungen, Abbildungen, Maße oder sonstige Leistungsdaten sind nur verbindlich, wenn dies ausdrücklichschriftlich vereinbart ist. Im Internetgeschäft erfolgt der Auftrag des Käufers online durch Ausfüllen des im Internet durch MES Multiple Exchange Surfboards bereitgestellten Bestellformulars oder durch E-Mail. MES Multiple Exchange Surfboards nimmt den Auftrag an durch Zusendung einer Bestätigung per E-Mail an den Käufer. Das Risiko einer nichtaufklärbaren, fehlerhaften Übermittlung liegt beim Käufer.

3. PREISE

Maßgebend sind die am Tag des Vertragsabschlusses gültigen Preislisten des Verkäufers. Die Preise sind Bruttopreise ohne Skonto und sonstigen Nachlässen, incl. Umsatzsteuer. Die Preise schließen einen Versand nicht mit ein. Verpackungs- und Versandkosten sind neben dem Kaufpreis zu zahlen. Angebote im Internet sind lediglich eine Aufforderung zur Offerte und verstehen sich als unverbindlich und vorbehaltlich der Verfügbarkeit, eines etwaigen Irrtums oder Druckfehlers. Bei Schreib-, Druck und Rechenfehlern auf Internetpräsenzen von Buster Surfboards ist der Verkäufer zum Rücktritt berechtigt. Die im Internet angegebenen Preise enthalten den in der BRD derzeit gültigen Mehrwertsteuersatz von 19%.

4. LIEFER- UND LEISTUNGSZEIT

Liefertermine oder -fristen bedürfen der Schriftform. Lieferverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die dem Verkäufer die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen (Streik, behördliche Anordnungen, Einfuhrhindernisse, usw., auch wenn sie bei Lieferanten des Verkäufers eintreten), hat der Verkäufer auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten.

Sie berechtigen den Verkäufer, die Lieferung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Wenn die Behinderung länger als 6 Wochen dauert, ist der Käufer nach angemessener Nachfristlieferung berechtigt, hinsichtlich des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag zurückzutreten.

Verlängert sich die Lieferzeit oder wird der Verkäufer von seiner Verpflichtung frei, so kann der Käufer hieraus keine Schadensersatzansprüche herleiten. Auf die genannten Umstände kann sich der Verkäufer nur berufen, wenn er den Käufer unverzüglich benachrichtigt. Sofern der Verkäufer die Nichteinhaltung verbindlich zugesagter Fristen und Termine zu vertreten hat oder sich in Verzug befindet, hat der Käufer Anspruch auf eine Verzugsentschädigung in Höhe von 1 % für jede vollendete Woche des Verzuges, insgesamt höchstens jedoch bis 5 % des Rechnungswertes der vom Verzug betroffenen Lieferungen. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, der Verzug beruht auf zumindest grober Fahrlässigkeit des Verkäufers. Das Recht des Käufers bei Verzug des Verkäufers vom Vertrag zurückzutreten bleibt davon unberührt.

Der Verkäufer ist zu Teillieferungen jederzeit berechtigt.

Bestimmungen für Bestellungen über die Internetpräsenzen von MES Multiple Exchange Surfboards:

a) Innerhalb Deutschlands erhebt MES Multiple Exchange Surfboards für die Warenlieferung über das Transportunternehmen seiner Wahl die anfallenden Gebühren. MES Multiple Exchange Surfboards liefert Bestellungen mit einem Transport unternehmen seiner Wahl auch überall in der EU aus. Bei Lieferung in andere Länder können weitere Versandkosten anfallen, die der Käufer zu tragen hat. Zusätzliche Steuern und Zölle, die bei Lieferung in das Ausland anfallen können, übernehmen die Käufer. Die gegebenenfalls von den Käufern zu tragenden Porto- und Versandkosten werden mit der Warenrechnung erhoben. Bei Warenempfang braucht der Käufer vor Ort keine Gebühren zu entrichten.

b) Sofern möglich werden Bestellungen innerhalb von 3-4 Tagen zusammengestellt und versandt. Durch schriftliche Vereinbarung kann die Ware evtl. schneller geliefert werden, dabei zusätzlich entstehende Transportkosten, sind vom Käufer zu tragen. Von MES Multiple Exchange Surfboards genannte Fristen und Termine sind unverbindlich. Der Lieferzeitpunkt kann sich in besonderen Fällen angemessen verlängern.

c) Nimmt der Käufer die Ware trotz einer ihm gesetzten Frist nicht ab oder verweigerter die Annahme, so kann der Verkäufer nach seiner Wahl vom Vertrag zurücktreten oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Als Schadensersatz wegen Nichterfüllung kann der Verkäufer 20% des Bestellwertes ohne Abzüge verlangen. Es bleibt dem Kunden die Nachweispflicht vorbehalten, dass MES Multiple Exchange Surfboards kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

Preise innerhalb Deutschlands:

Pack-Größe Längste + kürzeste Seite Versandkosten Inselzuschlag
XS ≤ 35 cm 4,10 EUR 13,90 EUR
S ≤ 50 cm 5,90 EUR 13,90 EUR
M ≤ 65 cm 6,90 EUR 13,90 EUR
L ≤ 80 cm 9,90 EUR 13,90 EUR
XL maximales Gurtmaß 15,30 EUR 13,90 EUR

Preise innerhalb der Europäischen Union (EU):

Pack-Größe Längste + kürzeste Seite Euro I Euro II Euro III Euro IV Euro V
XS ≤ 35 cm 12,60 EUR 15,40 EUR 18,00 EUR 19,10 EUR 29,70 EUR
S ≤ 50 cm 13,70 EUR 17,00 EUR 20,80 EUR 22,00 EUR 34,90 EUR
M ≤ 65 cm 15,90 EUR 19,70 EUR 25,20 EUR 26,00 EUR 43,10 EUR
L ≤ 80 cm 18,00 EUR 22,40 EUR 28,90 EUR 30,10 EUR 46,20 EUR
XL maximales Gurtmaß 20,80 EUR 25,00 EUR 33,20 EUR 34,20 EUR 56,40 EUR

Zonen-Einteilung:

Euro I Euro II Euro III Euro IV Euro V
Belgien Frankreich Irland Polen Estland
Niederlande Italien Finnland Tschechien Lettland
Luxemburg Großbritannien Portugal Ungarn Litauen
Dänemark Spanien Slowakei Bulgarien
Österreich Schweden Slowenien
Rumänien

5. GEFAHRÜBERGANG UND TRANSPORTSCHÄDEN

Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung an die, den Transportausführende Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung das Lager des Verkäufers verlassen hat. Für Schäden, die die Waren beim Transport erleiden, haftet das mit dem Transportbeauftragte Unternehmen. Der Käufer hat angenommene Ware/n unverzüglich auf Vollständigkeit oder Beschädigung zu prüfen, auch wenn die äußere Verpackung der gelieferten Ware nicht beschädigt ist. Bei Feststellung von Transportschäden ist unverzüglich eine Tatbestandsaufnahme beim durch führenden Transportunternehmen zu veranlassen.

6. GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG

Ist der Liefergegenstand mangelhaft oder fehlen ihm zugesicherte Eigenschaften oder wird er innerhalb der Gewährleistungsfrist durch Fabrikations- oder Materialmängel schadhaft, liefert der Verkäufer nach seiner Wahl unter Ausschluss sonstiger Gewährleistungsansprüche des Käufers ( insbesondere unter Ausschluss jedweder Folgeschäden des Käufers ) Ersatz oder bessert nach. Mehrfache Nachbesserungen sind zulässig. Die Gewährleistungsfrist beträgt 6 Monate und beginnt mit dem Datum der Lieferung. Der Käufer muß dem Verkäufer Mängel unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb einer Woche nach Eingang des Liefergegenstandes schriftlich mitteilen. Mängel die auch bei sorgfältiger Prüfung innerhalb dieser Frist nicht entdeckt werden können, sind dem Verkäuferunverzüglich nach Entdeckung schriftlich mitzuteilen. Die mangelhaften Liefergegenstände sind in dem Zustand, in dem sie sich zum Zeitpunkt der Feststellung des Mangels befinden, zur Besichtigung durch den Verkäuferbereitzuhalten. Schlägt die Nachbesserung oder Ersatzlieferung nach angemessener Frist fehl, kann der Käufer nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen. Gewährleistungsansprüche gegen den Verkäufer stehen nur dem unmittelbaren Käufer zu und sind nicht abtretbar. Die vorstehenden Absätze enthalten abschließend die Gewährleistung für die Liefergegenstände und schließen sonstige Gewährleistungsansprüche jeglicher Art aus. Schadenersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsabschluss und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen den Verkäufer, als auch gegen seine Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grobfahrlässiges Handeln vorliegt.

7. DATENSCHUTZ

MES Multiple Exchange Surfboards speichert und verarbeitet die Daten des Käufers nur soweit geschäftsnotwendig und nach dem deutschen Datenschutz zulässig. Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

8. EIGENTUMSVORBEHALT

Bis zur Erfüllung aller Forderungen, die dem Verkäufer aus jedem Rechtsgrund gegen den Käufer jetzt oder künftig zustehen, werden dem Verkäufer die folgenden Sicherheiten gewährt, die er auf Verlangen nach seiner Wahl freigeben wird, soweit ihr Wert die Forderung nachhaltig um mehr als 20% übersteigt. Der Liefergegenstand bleibt Eigentum des Verkäufers. Der Käufer verwahrt das Eigentum des Verkäufers unentgeltlich. Der Liefergegenstand, an dem dem Verkäufer Eigentum zusteht, wird im Folgenden als Vorbehaltsware bezeichnet. Der Käufer ist berechtigt, die Vorbehaltsware in ordnungsgemäßem Geschäftsverkehr zu veräußern, solange er nicht in Verzug ist. Verpfändungen oder Sicherungsübereignungen sind unzulässig. Die aus dem Weiterverkauf oder einem sonstigen Rechtsgrund (Versicherung, unerlaubte Handlung) bezüglich der Vorbehaltsware entstehenden Forderungen tritt der Käufer bereits jetzt zur Absicherung in vollem Umfang an den Verkäufer ab. Der Verkäufer ermächtigt ihn widerruflich, die an den Verkäufer abgetretenen Forderungen für dessen Rechnung im eigenen Namen einzuziehen. Diese Einziehungsermächtigung kann nur widerrufen werden, wenn der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware wird der Käufer auf das Eigentum des Verkäufers hinweisen und diesen unverzüglich benachrichtigen. Bei vertragwidrigem Verhalten des Käufers ( insbesondere Zahlungsverzug ) ist der Verkäufer berechtigt, die Vorbehaltsware zurückzunehmen oder gegebenenfalls Abtretung der Herausgabeansprüche des Käufers gegen Dritte zu verlangen. In der Zurücknahme, sowie in der Pfändung der Vorbehaltsware durch den Verkäufer liegt ( soweit nicht das Abzahlungsgesetz Anwendung findet ) kein Rücktritt vom Vertrag. Die durch die Zurücknahme der Vorbehaltsware entstehenden Kosten trägt der Käufer. Der Verkäufer ist berechtigt, die zurückgenommenen Vorbehaltswaren durch freihändigen Verkauf bestmöglich zu verwerten. Der Erlös wird nach Abzug der Kosten dem Käufer auf seine Schulden angerechnet. Bei Geschäftsabschlüssen über die Internetpräsenzen von MES Multiple Exchange Surfboards hat der Käufer das Recht, die Ware/n innerhalb von 14 Tagen unter Angaben der Gründe in einem verschlossenen Paket zurückschicken. Die Ware muß allerdings in Originalverpackung und unbenutzt sein. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Paketes. Der Verkäufer überweist die Kaufsumme auf ein vom Käufer zu benennendes Konto zurück oder schickt nach Wahl, des Käufer seinen Verrechnungsscheck. Mit der Rückzahlung ist der Geschäftsvorfall abgeschlossen.

9. ZAHLUNG

Bei Geschäften über das Internet erfolgt die Lieferung per Vorauskasse.(Überweisung, Verrechnungsscheck). Zahlungsverpflichtungen gelten erst dann als erfüllt, wenn wir über den Gegenwert unserer Forderung verfügen können.

10. ANWENDBARES RECHT, GERICHTSSTAND, TEILNICHTIGKEIT

Für die Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen Verkäufer und Käufer gilt allein das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort für alle Lieferungen und Zahlungen ist Meerbusch. Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten ist nach Wahl des Verkäufers Düsseldorf. Sollten Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hier von die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.